• Twitter Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • LinkedIn Social Icon
  • Facebook Social Icon

2017 Carola Mair All Rights Reserved Impressum


Oberösterreicher in Costa Rica
- ein visueller Dialog mit "Aussteigern"
 Doku | AUT/COSTA RICA, 2003

 

Gezeigt wird in dieser Videodokumentation anhand der Lebensmodelle einiger in Costa Rica lebender Oberösterreicher - ein vielfältiger und interessanter Querschnitt der heutigen "Schweiz Lateinamerikas". Selbst wenn Costa Rica nach wie vor im Vergleich zu seinen Nachbarstaaten wie El Salvador und Nicaragua als Oase des Friedens, der Muße und der Glückseligkeit gepriesen wird - zeigt der Film auch die Misstände, mit denen das Land heute zu kämpfen hat.

Der gebürtige Mühlviertler Roland Spendlingwimmer lebt seit über 40 Jahren in Costa Rica und ist Leiter der Finca Sonador - ein Flüchtlingsdorf in der Nähe San Isidros.. Zahlreiche Österreicher waren bereits Gast oder aber auch als freiwilliger Helfer in dem Flüchtlingsdorf.

Weiters ist Roland Spendlingwimmer Mitbegründer des Vereins Vida Nueva - eine private Hilfsorganisation zur Bekämpfung gegen die zunehmende Verelendung von Bevölkerungs-gruppen wie Strassenkindern, minderjährigen Müttern und misshandelten Kindern.

Der Verein "Österreicher retten den Regenwald" befindet sich im costaricanischen Süden. Gemeinsam mit der 1993 gegründeten Tropenstation "La Gamba" ist dies heute ein Projekt, das Naturschutz, Entwicklungshilfe, Wissenschaft und Ökotourismus vereint.

 

Der Film soll grundsätzlich Denkanstösse geben - und vor allem Jugendlichen und Schülern, aber auch Erwachsenen in unserer heutigen Wohlstandsgesellschaft - größeres, sozialeres, kulturelles Verständnis und umweltbewussteres Handeln vermitteln.

Gleichzeitig versucht der Film mittels unerschöpflichen "Pura Vida" zu entschleunigen.Als Bildungs- und Lehrfilm wird dabei ein fundierter Einblick in Natur, Land, Mentalität, aber auch in die Kultur dieses Landes gewähren.

Credits: Buch &  Regie: Carola Mair

               Kamera: Max Auer

               Schnitt: Erika Michalke